Die besonderen 14 Tage im Mai- Teil 2

Am Sonnabend vor Pfingsten wurde ein Jugendgottesdienst auf unserem Gelände in Pruden durchgeführt. Pfingstsonntag waren wir in Schäßburg in der Bergkirche. In dem Gottesdienst wurden 4 Jugendliche konfirmiert. Es war sehr feierlich. Und dann kam der Montag. Auf unserem Gelände wurde wieder das Bezirksfest für den Kirchenbezirk Schäßburg durchgeführt. Der Festgottesdienst wurde im Internet übertragen. Danach bei Bläsermusik, Kaffee und Kuchen feierten wir miteinander .

Die Teamleiterin von “Restore”, Helga Nürnberger, zeigte mir in der darauffolgenden Woche den Nachhilfeunterricht. Sie bieten diesen zur Zeit für ca. 150 Kinder an. Diese bekommen zuerst etwas zu Essen. Danach wird die Zeit mit Singen und einem Video einer Geschichte aus der Bibel ausgefüllt. Nach dieser Zeit beginnt der Nachhilfeunterricht und die Schularbeiten. Beim Mithelfen hab ich gemerkt, wie schwierig diese Arbeit ist und sehr viel Geduld erfordert.

In Wolkendorf haben wir Theo in seinem Objekt”Haus der Begegnungen” geholfen,die Kinder-u.Familienhilfe in Jakobeni besucht, Holz für eine blinde Oma aus Pruden gesammelt u.u.u.. Harald zeigte mir noch Petersdorf, was in einem sehr idyllischen Tal liegt und auch eine schöne Kirche besitzt. Das man zwischendurch mal eine Pause braucht ist klar. Leider ging wieder viel zu schnell die schöne Zeit zu Ende. Kurz vor der Abreise deckten wir uns noch mit Honig ein. Vom für uns wertvollen Prudener Tischler Johann verabschiedeten wir uns, waren noch Zaungäste bei der Hochzeit von Anna+ Alex und dann wurde die Rückreise angetreten. Am anderen Tag beim 6er Bier in Vielau wurden noch lange von den vielen schönen Erlebnissen und Eindrücken begeistert erzählt.

Wir danken unserem Gott für alle Bewahrung, für die vielen Begegnungen mit anderen Menschen, für die tolle Gemeinschaft, für die leibliche Superversorgung von Ute& Co und noch vieles mehr! Das macht richtig Lust auf die nächste Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.