Über uns

Die Neu-Prudener Kirchgemeinde besteht zur Zeit aus etwa 30 Christen, die allesamt nicht aus Rumänien stammen, aber ihr Herz an die hiesigen Leute und diesen Ort verloren haben.

Die Siebenbürgische Kirchgemeinde Pruden wurde nie aufgelöst, sie zählte lediglich kurzzeitig Null Mitglieder. Inzwischen hatten sich Christen aus dem fernen Freistaat Sachsen in den kleinen Ort verirrt und dachten sie müssten etwas aus der Kirche und den umstehenden Gebäuden machen, aber nicht ohne Hintergedanken: Vielmehr waren sie berührt von mancher Not und dem Mangel der vorherrschte und wollten entgegen Wirken mit Gottes Hilfe. ER gab seinen Segen und so nahmen die wundervollen Dinge ihren Lauf, bis heute.

Im Selbstverständnis von uns neuen Prudenern sind unsere Haupanliegen der Transport von Segnungen von Deutschland nach Rumänien und zurück, die Verkündigung von Gottes Wort in unserem Tun, die  Pflege der persönlichen Kontakte, die Erhaltung und Weiterentwicklung des Kirchenareals in Pruden als Ort der Verkündigung und Gotteserfahrung.

  • 2003: Erlass LKZ 4592/2003 zur Regelung der Mitgliedschaft von Ausländern in der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien sowie zur Regelung der Mitgliedschaft von Gliedern der Kirche, die außerhalb der verfassten Kirchengemeinden wohnen
  • 2011 Beginn der Mitgliedschaften in unserer Kirchgemeinde